Finale der Frauenfußball WM
17.07.2011       20.45 Uhr Frankfurt 
Quelle: http://www.dfb.de


Hinweise zu einem Geschehenen (New York 11.9.2001) und einem möglichen Anschlag im Raum Frankfurt am Main am 17.07.2011 durch das Bild auf dem Einband (cover) des Musik-Albums (single) „First we take Manhattan, then we take Berlin“ von Jennifer Warnes (Text von Leonard Cohen) aus dem Jahre 1987.

Auffälligkeiten bei der Gestaltung des Einbands
Das Bild zeigt den Südzipfel von Manhattan.
Der Mittelpunkt des Kreises liegt in etwa an der Stelle, an der die vorgetäuschten Flugzeugeinschläge und die tatsächlich durchgeführten Zerstörungen auf das Weltfinanzzentrum im Jahre 2001 stattfanden.
Im inneren Kreis ist auf der linken Seite das stilisierte Abbild der Stadt New York (Manhattan) zu deuten, auf der rechten Seite jedoch Frankfurt am Main („Mainhattan“) zu erkennen. Von links nach rechts wären die Wahrzeichen die EZB (niedrigeres schwarzes Gebäude), die Zwillingstürme der „Deutschen Bank“ (rechts davon und höher) in leichter Schattierung und der „Maintower“ mit Spitze in der Mitte der linken Seite zu sehen.
Auf dem Grund des inneren Kreises ist eine Staubwolke (vgl. 11.9.2001 in NY), Wellen (Wasser), eine Sonne, eine Frau mit fehlenden Brüsten oder herausgerissenem Herzen zu sehen (Entseelung). Die (vermutlich) untergehende Sonne über dem Meer symbolisiert eine beginnende oder kommende Endzeit. Die Zeichen von christlichen Kirchen können als Vergleich heran gezogen werden, jedoch steht dann noch ein Golgatha-Kreutz davor.
Zwillingstürme sind auf der linken Seite beim Stadtbild Manhattans nicht zu sehen. An deren Stelle sind ein dicker, roter Pfeil und eine feuerfarbene Fläche zu erkennen, welche auf ein Feuer hindeuten könnte, zusammen mit dem roten Pfeil auch eine Explosion darstellen könnte. Es scheint hier etwas nach oben, also in die Luft gehen zu sollen. Der Pfeil deutet aber auch auf die Freiheitsstatue hin, welches mit dem Verlust oder dem Entstehen von Freiheiten gedeutet werden kann.
Der Kreis selbst hat 16 Zacken in Form von Dreiecken, welche halbseitig schwarz / weiß gehalten sind. Sie deuten unseres Erachtens auf 16 ins Fleisch gekommene Titanen hin, welche sich zur Zeit auf der Erde aufhalten. Es kann aber auch ein 16-Speichiges Drehrad zur Folterung von Menschen darstellen.
Die drei 40 Pf. Briefmarken sind aus der Dauerserie Industrie und Technik, welche eine deutsche Dauermarkenserie war, die von 1975 bis 1982 erschien und bis etwa 1988 in Gebrauch war. Das Motiv zeigt das Weltraumlabor Spacelab im Space Shuttle. Die erste flugfähige Raumfähre, die Enterprise, wurde im September 1975 fertiggestellt. Dieser Orbiter war aber nicht raumflugfähig und wurde nur für atmosphärische Flugtests verwendet. Das Erstausgabedatum der Marke war der 15. Mai 1975. Die Raumschiffe starten offensichtlich und fliehen vom (Wirkungs-)Kreis aus ost- und himmelwärts, mit schwarz-, rot-, gelbem Abgasstrahl auf der 1, 2 und 3 Uhr Position. Diese Marke und ihr Erscheinungstag können einen Hinweis auf den Staat Israel und somit auch auf Menschen mit (khasarisch-) jüdischem Hintergrund, je nach Sichtweise, als Opfer, Anstifter, Täter oder sonst irgendwie am Weltereignis Beteiligtem geben.
Da das britische Mandat für Palästina am 14. Mai 1948, einem Freitag, um Mitternacht enden sollte, versammelte sich der Jüdische Nationalrat im Stadtmuseum von Tel Aviv um 16 Uhr noch vor Sonnenuntergang und damit vor Beginn des Sabbat. Unter einem Porträt des Begründers der zionistischen Bewegung, Theodor Herzl, verkündete David Ben Gurion in der Unabhängigkeitserklärung „kraft des natürlichen und historischen Rechts des jüdischen Volkes und aufgrund des Beschlusses der UNO-Vollversammlung“ die Errichtung des Staates Israel. Elf Minuten später erkannten die Vereinigten Staaten von Amerika durch US-Präsident Harry S. Truman den neuen Staat an, die Sowjetunion folgte am 16. Mai. (Wikipedia). Somit war der 15.5.1948 der erste ganze Tag des neu erschaffenen Staatsgebildes. Die Flucht der Raumschiffe scheint mit bundesdeutschem Treibstoff in Richtung der BRD-Verwaltung zu gehen. Man kann nur auf E10 hoffen, damit das Ziel nicht erreicht wird.
Hinter der großen BRD-Flagge scheint sich ein Tierchen zu verstecken, von welchem nur noch der Schwanz hervor schaut. Dieses Tier versteckt sich sicherlich, um nicht gesehen zu werden. Man könnte es so sehen, dass sich hinter der BRD der Satan verbirgt, der ja gerne mit Schwanz dargestellt wird.
Der Geschäftsmann im Dollaranzug hat ein großes W vor Augen. Der Kopf gleicht eher dem eines Hundes, als dem Antlitz eines Menschen. Die Dollarnote ist nicht mehr ganz, sondern eingerissen, wenn nicht gar schon geteilt. Zusammen mit dem Wort ONE, dem W und dem Kreis im Bild selbst, der als O gedeutet werden kann, ergibt sich ONE WORLD ORDER. Lediglich das N, für die NEUE Weltordnung scheint ganz zu fehlen. Im Rücken des Dollarmanagers steckt ein Gegenstand, der wie ein Dolch aussieht. Verlängert man diese kurze Linie unter Vernachlässigung genauer geometrischer Genauigkeit, noch oben rechts, so sieht man, dass ein fliegendes Objekt am dämmernden Himmel diesen Strahl dem Geschäftsmann in den Rücken schießt. Die Herrschaft des Dollarimperiums scheint durch diesen gezielten Schuss zu zerbrechen.
Zu dem Scharfschützen: Es scheint eine Art Flügelrad zu sein oder eine Spange, der Wehrmacht oder (Waffen)-SS, welche wohl bewusst vom Zeichnenden dieses Einbandes unkenntlich gemacht wurde. Damit könnte man einen Bezug zur Flugscheibenmacht herleiten. Hinweise zu dem Thema deutsche Absetzbewegung und Flugscheiben gibt es für Suchende genügend.
Ebenfalls sind Flugscheiben in verschiedenen (Spektral-)Farben im links oberen Eck angedeutet, was auf verschiedene Energiefarben der Raumfahrervölker oder Antriebsstufen hinweisen kann.
Die Zwillingstürme in Frankfurt stehen nach unseren Informationen seit geraumer Zeit leer. Hier noch Hinweise zu diesem Aspekt:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,218212,00.html
http://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article13189120/Bankentuerme-werden-gruen.html
Am oberen Bildrand ist der Rand eines US-Luftpostbriefs zu sehen, der jedoch ein komisches blau aufweist, das eher dunkelgrau oder schwarz wirkt, wie der Farbton der fliegenden Spange. Das dreifache Auftreten der deutschen Nationalfarben, schwarz, weiß und rot, kann auf das Deutsche Reich und die 3. Macht hindeuten. Die Freiheitsstatue zünde(l)t mit ihrer Fackel diese Farben vielleicht auch an um sie wieder zu entfachen ?
Am unteren Bildrand scheint das Gesicht einer Frau dem ganzen Treiben zuzusehen. Wen oder was könnte das darstellen? Der SD bitte um Mithilfe bei der Verhinderung und Verkündigung geplanter ritueller Gewaltakte !
Auf der halb Eins Stelle startet eine Rakete oder wächst eine Blume, Richtung Norden, etwa eine Lilie? Schwertlilien stehen für kämpferische Einstellung. Was könnt dies bedeuten?
Zusammenfassung der möglichen Botschaften aus dem Inhalt des Bildes:
Dem Macher des Bildes sind 1988 schon die Vorgänge in New York aus 2001 im Groben bekannt.
Er ahnt zumindest von einer Explosion im Bereich des WTC, bei dem auch Staub aufgewirbelt wird.
Er kennt offenbar die Pläne, über die Finanz-“Kraft“ der USA (US-Dollar) zur NWO zu gelangen.
Das Vorhandensein von Flugkörpern deutscher und außerirdischer Herkunft, die höher und weiter als die Enterprise oder andere Raumgleiter fliegen können, ist ihm auch bewusst.
Das zweite Weltfinanzzentrum zur Eroberung der Welt, liegt in Europa, in Frankfurt. Ein Anschlag in diesem Großraum, sei es bei Sportstätten oder Kasernen, Industrieanlagen oder auf Bankgebäude, würde ähnlich wichtige Bedeutung zur Erreichung der NWO zukommen.
Die Zerstörung beider Zentren führt schlussendlich nicht zur NWO, sondern zum Erwachen der Menschheit und somit zur Freiheit, welche mit durch die 3. Macht und / oder außerirdische Rumfahrervölker geschützt und eingerichtet wird. Also eine Neue Alte Weltordnung, wie von KHS dem Letzt angedeutet, gekürzt Weltordnung, unter Deutscher flagge, getreu dem Motto: „Am deutschen Wesen kann die Welt genesen“. Dem Macher des Bildes ist das Scheitern der NWO-Strategen, welche durch gezielte Angstmache, Erwecken von Schuldgefühlen und Verleumden des deutschen Reiches, insbesondere der SS, Kasse machen und einschüchtern wollen, bewusst.
Amos 3,7.8: Denn der Herr, HERR (JAHWE) tut nichts, er offenbare denn sein Geheimnis den Propheten, seinen Knechten. (Lutherbibel 1912). Denn der Herr, Jehova, tut nichts, es sei denn, dass er sein Geheimnis seinen Knechten, den Propheten, geoffenbart habe. (Elberfelder)
Leonard Cohen schrieb ein Buch mit Gedichten für Hitler. Er äußerte sich im Juli 2001 zum Liedtext und gab des Öfteren Äußerungen über den NS ab, welche die Presse damals verwirrten. Der Mann weiß wohl genau, was an der Vergangenheit, wie sie uns erzählt wird, dran ist und kennt auch den groben Lauf der Dinge bezüglich NWO und WO. Lest selbst: http://www.leonardcohen.de/berlin.html
Jenifer Warnes. Dieser Name steht vielleicht für eine Frau, die warnt (warns), was mit dem Cover durchaus für wissende Kreise möglich gewesen wäre. Vielleicht ist auch War-ness (Kunstwörter Kriegheit, Kriegstum) gemeint, was auf Kriege hindeutet, welche durch diese Anschläge ausgelöst werden sollen. Armageddon muss ja in den Augen der messianischen Sekten geschehen, vor der Ankunft des Messias
Weitere Gedanken zu einem möglichen Anschlag in FFM:
Nachdem der Anschlag in Berlin nicht stattgefunden hat (wohl abgesagt), obwohl viele ernst zu nehmende Hinweis auf solche in Ereignis gefunden wurden, wird nun von Seiten des Gegners, dem Feind aller Völker, ein anderes Ausweichziel gewählt. Alliierte Bomberverbände drehten im 2. Weltkrieg bei schlechtem Wetter oder anderen erfolgsgefährdenden Ereignissen vom ursprünglich festgelegten Kurs ab und ließen eben über anderen Zielen ihre Bomben niedergehen. Oft wurde aber auch ohne diese triftigen Gründe zunächst vorsätzlich ein anderes Ziel angepeilt, um die Abwehr abzulenken, d.h. gewarnte Ziele nicht angegriffen und weniger vorbereitete Ziele dafür umso mehr zerstört, mit weniger Verlusten und unter deutlich geringerer Gegenwehr, verursacht durch einen Überraschungseffekt. Wir alle könnten aber mit den Hinweisen auf Berlin am 26.6.2011 geködert worden sein, damit man uns , wenn nichts geschieht, eben als Verschwörungstheoretiker abstempeln kann, um dann in Ruhe (keine weitere Bereitschaft der Aufklärer nochmals eine Fehlprognose abzugeben) den eigentlichen Schlag auszuführen. Die Wirkung sollte ja darin bestehen, möglichst große Opfer unter der Bevölkerung zu schaffen, deren Kampfgeist zu schwächen und einzuschüchtern. Militärische Dinge schienen damals zweitrangig zu sein. Wohl auch heute, es geht um den Effekt. Wenn Flugzeuge in leere Türme krachen oder dieses mit einer ausgereiften Bildbearbeitung glaubhaft gemacht wird (siehe 11.9.2001), und die Türme oder andere Gebäude einstürzen, so wird man schnell wieder Opfer erfinden (kennen wir doch woher), die nie am Ort des Geschehens waren, die es gar nicht gibt oder gab und viele Dinge im Zusammenhang mit der Wirtschafts- und Finanzkrise durch das vernichten von Unterlagen, gelöst wären. Wie bei 911, wird man keine Trümmer eines Flugzeuges finden, ebenso keine Leichen. Das bemerken aber nur wenige, die Masse kauft den Medien den Betrug vollständig ab und hat Angst.
Im Zuge eines solchen Schocks lassen sich dann auch weitere Freiheitsrechte aushebeln und überfällige Dinge wie Enteignungen mit Hilfe von Währungsreformen durchführen, denn die Märkte werden auf solch ein Ereignis ebenfalls reagieren. Sicher nicht mit Kursgewinnen bei allen Formen der Geldanlagen. Nun kann man dem Sparer den Verlust seines Vermögens und dem Rentner den kommenden Armutsverlauf sehr gut verkaufen, durch die Angst vor weiteren Anschlägen sind die meisten bereit, weitere Freiheiten aufzugeben und stimmen immer umfangreicheren Überwachungen zu. Man muss das marode Schuldgeld-System nicht offiziell beerdigen, sondern es fiel einem Anschlag von ganz bösen Moslems zum Opfer. Oder werden es diesmal böse Rechtsradikale sein? Oder bayrische Separatisten? Oder Edelmetall Besitzer? Soweit die Pläne der Gegenseite. Die Liste möglicher Sündenböcke ist sicher länger, als man glaubt.
Weitere Gedanken zum möglichen Anschlagsdatum folgen. Bitte macht Euch auch Gedanken und äußert sie hier, vielleicht liegen wir auch komplett daneben, denn Irren ist menschlich.

Mehr demnächst bald.

Es grüßt der aldebaranische Kampfhase

Quelle und weiter:
http://terragermania.wordpress.com/2011/07/07/manhattan-mainhattan/  
PDF-Manhattan- Mainhattan