politaia.org: Die westlichen Bankster stehen vor dem Abgrund der von ihnen erzeugten Finanzkrise. Wie immer in solchen Situationen brauchen sie einen großen Krieg, um die Öffentlichkeit von ihren Verbrechen abzulenken und diktatorische Maßnahmen in den westlichen Staaten durchsetzen zu können. Wie wir schon berichteten, werden in diesen Tagen die Vorbereitungen für die Bodeninvasion in Libyen getroffen. Die Vermittlungsversuche der Russen in Libyen werden von der NATO und dem Pentagon schlicht ignoriert.


Das Pentagon und die NATO zündeln an allen Ecken. Der Drohnenkrieg in Pakistan wird intensiviert, trotz deutlicher WarnungenPakistans und Chinas. Die USS Monterrey provoziert die Russen im Schwarzen Meer. Im Jemen wird eine neue geheime Basis für den Drohnenkrieg errichtet. US-Kriegsschiffe lagern vor der syrischen-libanesischen Küste und es kann davon ausgegangen werden, dass ein Angriff auf Syrien auch ohne UN-Mandat stattfinden wird. Der US-Flugzeuträger George H. W. Bush, das modernste Kriegschiff der Welt mit 6000 Soladaten an Bord,  ist auf dem Weg ins Mittelmeer, um die 6. US-Flotte inNeapel zu verstärken. Der Sudan steht ebenfalls im Fadenkreuz des Pentagons.

Derweil versuchen die Bankster China und Indien in eine nukleare Auseinandersetzung zu treiben. Und nicht zu vergessen sind der Nuklearkrieg und der  Chemiekrieg gegen die gesamte Menscheit.

Es wird Zeit, dass wir die Verbrecher zur Rechenschaft ziehen, bevor Atombomben auf unsere Köpfe fallen und die Bankster in ihre unterirdischen Städte verschwinden.
Quelle: http://www.politaia.org/finanzterror/die-bankster-wollen-den-dritten-weltkrieg-starten/