Infowars.com erhielt alarmierende Berichte aus Militärkreisen in Fort Hood (Texas), welche von einer Bodeninvasion in Libyenspechen. Diese soll im Oktober stattfinden. Die Quelle teilte mit, dass bereits im Juli zusätzliche Spezialstreitkräfte nach Libyenverlegt werden, während die 1. Kavalleriedivison (Panzerdivison) und drei weitere Verbände im späten September bis Anfang November nach Libyen verlegt werden sollen. Die Größe der Verbände w1rd auf 12.000 Mann Kampftruppen und 15.000 Mann Kampfunterstützungstruppen geschätzt.

Die Information aus Fort Hood wurde durch mehrere Anrufe und Emails von anderem Militärpersonal bestätigt; einige geben an, dass grosse Truppenbewegungen schon im September zu erwarten wären. Unter diesen war auch ein britischer SAS-Offizier, der bestätigte, dass bereits US-Truppen (US-Army-Rangers) in Libyen anwesend sind.

Wenn auch die Berichte sich im Detail unterscheiden, so ist doch klar, dass für Herbst ein offener Bodenkrieg in Libyen geplant ist, um Gaddafi zu Fall zu bringen. Ein Anrufer enthüllte, dass es bereits zu Todesfällen bei den US-Truppen gekommen sei.

Der geopolitische Experte Webster Tarpley hat gestern (15. Juni 2011) in der Alex Jones Show ebenfalls erwähnt, dass  eine Ausweitung des Libyen-Krieges geplant sei. Dies vor dem Hintergrund, dass die USA bereits in 5 Krieges verwickelt sind, nämlich im Irak, in Pakistan, in Afghanistan, im  Yemen und in Libyen. Es  gäbe, so Tarpley, eine große Gefahr, dass sich der Konflikt ausweite und auf  Syrien, den LibanonIran und sogar Saudi-Arabien übergreife.

Derweil streiten sich in Washington die Kongressabgeordneten, ob Obamas Engagement in Libyen überhaupt legal sei weil er keine Zustimmung des Kongress eingeholt hatte.

Eine Ausweitung des Krieges auf eigene Faust ohne Zustimmung des Kongresses wäre auf jedem Falle illegal. Herrscht in denUSA bereits eine Militärdiktatur?

Quelle und weiter:
http://www.politaia.org/kriege/libyen-invasion-fur-oktober-geplant-infowars-com/