Hitler überlebte in Argentinien
[Gebundene Ausgabe] erscheint 21.07.11
http://franken-buecher.de/hitlerberlebteinargentinien-buch-6137.html
Der Kern der deutschen nationalsozialistischen Elite konnte sich 1945 nach Südamerika retten – dank ihrer damals schon überlegenen U-Boot-Technologie. Dabei kam auch das Ehepaar Hitler nach Südargentinien in das unterbesiedelte patagonische Landschaftsparadies.
Wer befehligt die geheime U-Boot-Flotte, die angeblich seit den 1950er Jahren die Weltmeere unsicher macht?
Hat Deutschland deshalb bis heute keinen Friedensvertrag?

Quelle:http://unglaublichkeiten.com/

Folgende Fragen werden unter anderem in diesem Buch erörtert: • Wieso sind die argentinischen Akten über Hitler immer noch unter Verschluss, wenn er doch nie in Argentinien war? • Wieso wurde Adolf Eichmann vom BND nicht festgenommen, obwohl sein Aufenthaltsort bereits seit Jahren bekannt war? • Welche Rolle spielt die GESTAPO, die im Jahre 2008 die Zeugin Olga Meyer aus Miramar davon abhielt, Abel Basti ein Foto von Hitler in Argentinien auszuhändigen? • Welche Rolle spielt Hitlers Sohn, der den Augenzeugen zufolge unbehelligt in der Schweiz studieren konnte und was macht seine Tochter, die heute in Buenos Aires leben soll? • Wer befehligt die geheime U-Boot-Flotte, die seit den 1950er Jahren die Weltmeere unsicher macht? • Hat Deutschland deshalb bis heute keinen Friedensvertrag? • Was werden die Historiker sagen, wenn sie den paraguayischen Original-Ausweis von Martin Bormann vorgelegt bekommen – ausgestellt im Jahre 1961?

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: 1. alle in diesem Buch mit Namen auftretenden Augenzeugen lügen, oder 2. wir werden seit 66 Jahren von den Regierungen belogen!

Quelle: http://franken-buecher.de