Neue Ausarbeitung von Kawi,wieder einmal sehr lesenswert!!!

KHS

Kawi Schneider, 9. 5. 2011

US-Politiker = „tiefster Absturz des Genpools der Menschheit“

Max Igan (Queensland, Australien)

http://thecrowhouse.com/home.html

kommentiert am 6. 5. 2011 im American Voice Radio:

Osama bin Laden sei seit mindestens 10 Jahren tot, habe sich von jeder Gewalt und speziell vom „9/11“ distanziert.

http://www.youtube.com/watch?v=UqMssiwyCGk&feature=related

Dieser angebliche Terrorist und „meistgesuchte Mann des Universums“, auf dessen Ergreifung „die ganze Welt seit etwa 10 Jahren gewartet“ habe, werde nun angeblich endlich gefunden und sogar getötet. Aber sofort werfe man seinen Leichnam ins Meer, statt der Öffentlichkeit zu beweisen, was angeblich geschehen sei.

Wenn es je einen Zweifel gegeben hätte, daß die Verantwortlichen in der US-Regierung „wahrhaftig die unfähigsten soziopathischen Irren“ seien, „die zu erzeugen der Gen-Pool der Menschheit jemals tief genug abgestürzt ist“, dann „haben wir den Beweis hier, Leute!“

In Wirklichkeit handele es sich um eine Inszenierung zum keltischen Beltane-Fest/Walpurgisnacht/30. April – 1. Mai kurz nach dem 66. Jahrestag des angeblichen Todes Hitlers – auch dieser sei eine Propaganda-Inszenierung gewesen. Denn wenn Hitler schon wirklich Selbstmord begangen hätte, dann am allerwenigsten vor dem auch für ihn heiligsten Tag – und auch noch gleich nach seiner Hochzeit. Die angeblichen Todestage Hitlers und Osamas liegen auch genau vor/auf dem Gründungstag der Illuminaten (1. 5. 1776, 30. 4. 1945, 1. 5. 2011). Der sofort ausgeführte Befehl zur Tötung Osama bin Ladens erfolgte am 1. Mai 2011 mittags (Ortszeit Pakistan 2. 5. früh).

http://en.wikipedia.org/wiki/Osama_bin_Laden

Der 1. Mai ist auch das Ende der Opferzeit für die Jagdgöttin Artemis,
weshalb das Ende der Jagd auf Hitler oder Osama zeitlich dazu passen muß. Ob die Todesdaten von Sai Baba und Gunter Sachs – beide Befreier nach Eigenverständnis – je 1 Woche vor und nachher
mit den diesjährigen Opferfesten zu tun haben, wurde bisher nicht diskutiert, könnte aber zu befürchten sein. Max Igan meint aber, das nächste ganz große Opfer der Illuminaten werde der frisch verheiratete Prinz William sein, erkennbar an dem kleinen schwarzen Kuchen für ihn als Maikönig, neben dem großen weißen Hochzeitskuchen für die Maikönigin – der schwarze sei für die nächste Opfergabe an den heidnischen Gott Baal, in diesem Falle William als Nachfolge-Opfer für seine Mutter Diana, die seinerzeit im Tunnel Pont de l’Alma in Paris genau an der Stelle des ehemaligen dortigen Artemistempels als Blutopfer dargebracht worden sei.

Also: Am 66. Jahrestag der Hochzeit Hitlers (29. 4. 1945) heiraten Prinz William und Kate (29. 4. 2011), und am 66. Jahrestag plus 1 des angeblichen Todes Hitlers wird angeblich Osama bin Laden getötet. Am 29. 4. 1380 starb die Namenspatronin von Kate, die Heilige Katharina von Siena (inoffiziell wie Kate „Maikönigin“), deren Todestag seit 2000 offizieller EU-Feiertag ist.

Das einzige, was an all der Propaganda überhaupt noch stimmt, sind die Rituale und Daten der Matrix der Illuminaten, mit antiken Göttern und Hitler als ihren höchsten Fixsternen. Selbst der „Unfall“ im Golf von Mexico war propagandistisch um ein paar Tage auf den 20. 4. 2010 auf Hitlers Geburtstag nachverlegt worden. Ob der Opfertag für William der 31. August 2011 sein wird (seine Mutter war am 31. 8. 1997 dran), ist noch offen.

Möglich sei auch, darauf tippt Igan, die geplante Opferung Williams während der Olympischen Spiele in London 2012, die London zum neuen Zion/Jerusalem installieren solle – und William durch seinen etwaigen Tod zum neuen Sonnengott als Sohn der bereits vorbereiteten Sonnengöttin Diana, und damit Diana/William als neue Isis-Horus/Maria-Jesus-Formatierung einer zukünftigen Weltreligion.

http://www.google.co.uk/search?hl=en&q=london+olympics+zion&aq=f&aqi=g3g-m1g-b2&aql=&oq=

Das alte Beltane-Maifest sei auch immer das Fest der Verehrung der Heiligen Brunnen und der Wiedergeburt, nicht nur des Frühlings, gewesen.
Diesmal seien den Heiligen Drei Brunnen von heute drei große Wiedergeburten geopfert worden:

1. Dem Brunnen der Macht (Washington DC) der „wiedergeborene“ Obama mit der gefälschten Geburtsurkunde,

2. dem Brunnen der Kontrolle der Spiritualität (Vatikan) die Wiedergeburt des seliggesprochenen Papstes Johannes Paul II,

3. dem Brunnen der Kontrolle des Geldes der Welt (City of London) die Wiedergeburt Williams mit seiner Heirat in sein neues Eheleben.

Und nun sei der Weg frei für das ganz große Blutopfer, das vielleicht ein sehr blutiger Angriff auf Pakistan sein werde.

Sarkastisch meint Max Igan, „war on terror“ klinge im Englischen wie „war on terra“. Denn es herrsche tatsächlich Krieg gegen die Erde/Terra, wie schon mit den anderen Kriegen und mit Chemtrails (gegen die Luft), Fracking (gegen das Trinkwasser) und Atomkrieg wie in Japan (gegen die Erdkruste) usw.: Demnächst werde wohl in Pakistan die Demokratie einbombardiert, mit Millionen Toten, denn bisher sei die eingebombte Demokratie und Freiheit überall vor allem die Freiheit der Beglückten vom eigenen Leben gewesen.

Max Igan bleibt aber keineswegs bei Kritik und Sarkasmus stehen. Sie sei zwar notwendig, um den Ernst der Lage des laufenden „Kriegs gegen Terra“ zu verstehen. Lösung des Problems sei aber: Aussteigen aus der Matrix der Herrschenden mit ihren Quellen, Riten und Opfern, indem man ihnen die Nahrung entziehe, die sie zur Aufrechterhaltung ihrer Matrix brauchen. Also den Glauben an ihre Propaganda, und alle von ihnen geschürten Ängste. Das wichtigste Lebenselixier der Herrschenden sei die Summe der Ängste der Menschen. Nach kurzer Pause der Freude über den angeblichen Sieg Obama-Osama sollen wir ja z. B. sofort wieder Angst vor der Rache von Osama 2.0 plus 3.0 bis X.0 haben, und vor dem pÖhsen Pakistan und und und …