Tiefseebohrschiff „Chikyugo“ mit dem Verdacht einer Beteiligung an Erdbeben-Waffen nun in der Bucht von Tokio

Quellen der japanischen White Dragon Society berichten, dass das japanisches Tiefseebohrschiff „Chikyugo“ von der bösen Kabale übernommen wurde. Es wurde bei Bohrungen in den Tagen vor dem großen Erdbeben am 11. März 2011 in dem Bereich des Epizentrums entdeckt. Es befindet sich nun in der Bucht von Tokio, was als grobe Bedrohung interpretiert wird, den Großraum Tokio ins Visier zu nehmen. Die White Dragon Society verlangt, an Bord des Schiffs zu gehen, um es zu überprüfen, ansonsten würde es versenkt werden. In einem Artikel, geschrieben am 17. Januar 2011, heißt es, es würde vor der Küste von Fukushima eine „Erdbeben-Untersuchung durchführen“. Hier ist ein Link zum japanischen Artikel und Fotos vom Schiff:

http://cafe.naver.jp/Oh+My+%E3%81%99%E3%81%94%E3%81%A3/2129526128137674006
Routenverlauf der Chikyu. Tatsächlich hielt sich das Schiff kurz vor dem Seebeben vor der Küste Fukushima auf. Am 25. Februar lag das Schiff noch im Hafen von Shizuoka.
Am 4. März war das Schiff bereits auf Reise Richtung Nord-Ost, dann nach Nord-Nord-Ost und traf am 6. März vor der Küste von Sendai ein (38.44N 141.95E)

Bis zum 31. März gab es keine Positionsmeldung, die erste wieder am 1. April :

Am 11. März kam es zu einem schweren Seebeben 8.9    38.23°N 142.53°E
38.23°N 142.53°E entspricht fast exakt 38.787 142.9482, wo das Schiff seine Rückreise antrat.

2011-03-05 18:47CHIKYUIm Bereich Japan37.64283 141.56227.317 Auf Echtzeitkarte anzeigen

2011-03-06 01:58CHIKYUPosition um Mitternacht Japan38.44584 141.9578720 Auf Echtzeitkarte anzeigen

2011-04-01 16:04CHIKYUIm Bereich Japan38.787 142.94825.1153 Auf Echtzeitkarte anzeigen

2011-04-10 12:58CHIKYUPosition zur Mittagszeit Japan35.44221 139.670316 Auf Echtzeitkarte anzeigen

 

www.marinetraffic.com/ais/de/datasheet.aspx

Quelle und ältere Artikel von Fulford:
http://beyondmainstream.de.tl/Benjamin-Fulford.htm