oder: Fakten, Hintergründe und Aussichten

Redaktionsinformation „les Art“:

Wenn du weißt wofür du ehrlich kämpfst, wird auch sehr oft eine Belohnung daraus !

Herr Professor Dr. Peter Scholl – Latour

Liebe Leserinnen und Leser unserer Internetseite !

Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am gestrigen Tag in Saarbrücken hatte der erster Vorsitzender  der Deutschen Volksgewerkschaft, Herr Detlef  Paulus,  eine Einladung hierzu erhalten. Auf dem Programm stand ein zweistündiger Vortrag von  Herrn Prof. Peter Scholl Latour zum Thema:

” Europas neue Konfrontationen im Mittelmeer ”

Ein Thema, mit dem sich „les Art“ wie eben auch die DVG auch schon des Öfteren beschäftigt hat. Hierbei kommt zum Ausdruck, und wir werden darauf zurückkommen sobald der Vortrag schriftlich vorliegt, das die Dinge oft anders sind, als man uns in den angepassten Medien weis machen möchte und wir uns so vorstellen.
Herr Peter Scholl Latour sagte einmal als Antwort zu  Frage eines Journalisten:

„ ich bin in einem Alter, wo ich es mir leisten kann, die Dinge beim Namen zu nennen. Ich brauche auf Niemanden mehr Rücksicht zu nehmen“

Eine beneidenswerte Situation, die sich auch die DVG wie „les Art“ und andere nicht der „politischen Korrektheit“ zugehörigen Medien und Organisationen,  sich leisten.

Nach diesem Vortrag von – Professor Dr. Scholl – Latour – hatte  der erste Vorsitzende ein sehr privates Gespräch mit  Herrn Professor Scholl  und man versprach sich weitere Kontakte

Ermöglicht hatte dieses private Gespräch mit Professor Scholl  Latour  als Freund der DVG  Herr Professor Hankel. Ganz besonders ihm gilt hiermit und auf diesem Wege im Namen der – ” Deutschen Volksgewerkschaft ” –  unser  ganz herzliches – ” Dankeschön ” – für diese wirklich ganz tolle persönliche Unterstützung !

Die Redaktion der Deutschen Volksgewerkschaft

www.volksgewerkschaft.de/info/2011/04/08/wenn-du-weisst-wofuer-du-ehrlich-kaempfst-wird-auch-sehr-oft-eine-belohnung-daraus/

Saarbrücken, 09. 04. 2011
Quelle: www.internet-magazin-les-art.eu Rubrik: Tagespoltisches


zum Nahen Osten siehe auch:

Riad friert umfangreiches Rüstungsgeschäft mit den USA ein – die Kluft zwischen Saudi-Arabien und den Amerikanern vertieft sich

Das 60jährige Bündnis zwischen den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien hat gewiss schon viele Höhen und Tiefen erlebt, aber bisher war die Stimmung noch nie so eisig wie gegenwärtig, was die strategische Position Amerikas auf der arabischen Halbinsel und dem Persischen Golf ernsthaft gefährdet. Als der amerikanische Verteidigungsminister Robert Gates am Mittwoch in der saudischen Hauptstadt eintraf, hatte sich die Lage schon so weit zugespitzt, dass mit einem Erfolg seiner Mission, die Beziehungen zu kitten, nicht mehr zu rechnen war. Sein Gespräch mit König Abdullah verlief vernichtend.

mehr beim KV…


oder hier:

US-General Ham: Bodentruppen fuer die Invasion Libyens

General Carter Ham erläuterte gestern (7.April 2011) vor dem Kongress, dass es zwar nicht “ideal” wäre, Bodentruppen für die Invasion Libyens einzusetzen. Aber es wäre wahrscheinlich der einzige Weg für die von der CIA und Al-Kaida organisierten Rebellen, Gaddafi zu besiegen.

Ham gab zu, dass die schlecht ausgebildeten Rebellen unfähig wären, einen entscheidenden Sieg in Libyen zu erzielen. Der General sprach von einen Patt. Das dürfte aber so nicht stimmen, denn Gaddafis Kräfte drängten die Rebellen zurück und brachten ihnen eine Niederlage nach der anderen bei…..


bzw. Kommentar von KHS am 09.04.

Libyen`s neue Verbündete! FUFOR Kurz-Info

Gaddafi`s Abkehr vom Westen und die neue Kostellation der Verbündeten:
Russland, China und Indien.

Nach russ. Geheimdienst Informationen ist ein alliierter Angriff mit Bodentruppen für Ende April, Anfang Mai geplant.

Dann könnte ein Urlaubstripp in die Mittelmeer-Region zum Höllentripp werden. Denn libysche Vergeltungsschläge gegen Schiffe und Urlaubsflieger werden dann zu erwarten sein, so Gaddafi! ….