Im Zusammenhang mit den CIA-AL-Kaida-Aktivitäten in Libyen und dem Beitrag AL-QAEDA ZU 100% UNTER PENTAGON-KONTROLLE – infowars.com ist folgendes Interviww mit Daniel Ganser aus dem Jahre 2006 wieder mehr als aktuell:

Die Strategie der Spannung und die Nato

von Silvia Cattori

(gekürzt durch politaia.org)

Dr. phil. Daniele Ganser ist Historiker, spezialisiert auf Zeitgeschichte seit 1945. Er unterrichtet am Historischen Seminar der Universität Basel und er ist Präsident von ASPO-Schweiz. Dr.Ganser hat ein Werk über die ” Geheimen Armeen der NATO” publiziert. Die Vereinigten Staaten haben in Westeuropa, seines Erachtens, während 50 Jahren terroristische Anschläge organisiert, die dann zu Unrecht den Linken zugeschrieben wurden, um sie in den Augen der Wähler zu diskreditieren. Heute dauert diese Strategie an um Angst vor dem Islam zu bewirken und um Kriege für die Energiereserven zu rechtfertigen.

Gespräch zwischen Silvia Cattori und Dr. Daniele Ganser ‚ [1], Dezember 2006

Silvia Cattori: Ihr Werk befasst sich mit den „geheimen Armeen der Nato“ [2] und zeigt, dass die Strategie der Spannung [3] und der False Flag terrorism [4], von denen die Medien interessanterweise nie sprechen, grosse Gefahren mit sich bringen. Es informiert darüber, wie die Nato während des kalten Krieges – in Abstimmung mit den Nachrichtendiensten aller europäischen Länder und dem Pentagon – sich der Geheimarmeen bedient hat, Agenten aus dem rechtsextremen Lager rekrutiert und terroristische Anschläge organisiert hat, die man dann der Linken zuschrieb. Wenn man das erfährt, kann man sich fragen, was denn heute ohne unser Wissen passiert.


Dieses Buch deckt das bestgehütete und schrecklichste politisch-militärische Geheimnis seit dem Zweiten Weltkrieg auf: Für den Fall einer sowjetischen Invasion in Westeuropa gründete die NATO geheime Armeen, das sogenannte »Stay-behind«- Netzwerk. Es sollte hinter den feindlichen Linien operieren und örtlich begrenzte Widerstandsbewegungen im feindlichen Territorium aufbauen. So wäre leicht ein Guerillakampf gegen die östlichen Invasoren möglich gewesen.

Doch nicht nur das: die Geheimarmeen wurden außerdem skrupellos eingesetzt, um unter Führung der USA gezielt Attentate gegen die eigene Bevölkerung auszuführen, Unsicherheit zu erzeugen und den Ruf nach einem starken Staat zu unterstützen. Doch alle Abschirmung und Vertuschung hat nichts genützt: Einrichtungen wie unterirdische Schießanlagen, Waffenlager und Bunker (auch mitten in Deutschland!) lassen keinen Zweifel mehr zu: die NATO-Geheimarmeen haben wirklich existiert. Daniele Ganser belegt dies eindrucksvoll und lückenlos!

Quelle und weiter: politaia.org/kriege/die-luge-als-instrument