aktualisiert am 19.03.2011, 16:01 Uhr

Französische Kampfflugzeuge vom Typ Rafale sind in den libyschen Luftraum eingedrungen (Foto: dpa)

Französische Kampfjets und die der Koalitionspartner fliegen bereits Einsätze über der libyschen Aufständischen-Hochburg Bengasi, um die Stadt vor Gaddafis Truppen zu verteidigen. Das sagte Präsident Nicolas Sarkozy in Paris. Er bestätigte außerdem, dass Kampfpiloten libysche Panzer bombardiert haben. Zuvor waren nach Informationen des französischen Nachrichtensenders BFMT-TV Kampfjets zu Aufklärungsflügen über Libyen aufgestiegen.

Eine militärische Umsetzung der Resolution des UN-Sicherheitsrates sei eingeleitet, so der Präsident. „Die Tür der Diplomatie wird sich öffnen, wenn die Aggressionen aufhören“, erklärte Sarkozy an die Adresse von Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi.

Quelle:  t-online.de/sarkozy-luftschlaege-gegen-libyen-haben-begonnen