Kopp Verlag:  Von einer Diktatur zu einem demokratischen Depotismus? Nordafrika und das globale politische Erwachen, Teil 3

Andrew Gavin Marshall: Seit der Flucht des früheren tunesischen Präsidenten und Diktators Zine El Abidine Ben Ali ist ein Monat vergangen. Die Ereignisse in Tunesien habe eine Welle des zivilen Ungehorsams und der Proteste ausgelöst, die seitdem zum Sturz Hosni Mubaraks führten, der als einer der stärksten Diktatoren mit der längsten Amtszeit in der arabischen Welt galt. Wo steht Tunesien heute und in welche Richtung entwickelt sich das Land?
Im ersten Teil dieser Artikelserie fragte ich: »Sind wir Zeuge des Beginns einer weltweiten Revolution?« Und ich kam zu dem Schluss, dass wir uns in der Frühphase eines beeindruckenden umwälzenden Prozesses auf dem langen Weg zu einer Weltrevolution befinden……mehr beim KV …