radio utopie: Ägypten: Live Stream von den Protesten
Mohamed ElBaradei verhaftet – Jamal Mubarak, der Sohn des Präsidenten, mit Familie nach London geflüchtet – US-Vicepräsident Joe Biden: Mubarak ist kein Diktator

Der Sender Al Jazeera sendet zur Zeit live von den Auseinandersetzungen der Bevölkerung mit der Polizei. Tausende haben sich auch heute wieder in Kairo versammelt, um den Sturz des Präsidenten und seiner Regierung herbeizuführen:

Live Stream:
http://english.aljazeera.netTwitter /watch_now/

Twitter
http://english.aljazeera.net/news/middleeast/2011/01/201112523026521335.html

Fordert die Regierung in Ägypten auf, die Gewalt gegen die eigene Bevölkerung sofort zu beenden

embassy @egyptian-embassy.de

Nach Angaben des Senders wurde heute der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Chef der Internationalen Atomernergiebehörde, Mohamed ElBaradei von Sicherheitskräften verhaftet, nachdem er eine Moschee nach dem Freitagsgebet verlassen hatte. ElBaradei hatte die Bildung einer Übergangsregierung unterstützt.

All Voice berichtete von der Flucht des Sohnes mit Frau und Tochter am Dienstag aus Kairo. angeblich nach London:
http://www.allvoices.com/contributed-news/8008729-egypt-presidents-son-flees-to-britain

US-Vizepräsident Joe Biden unterstützte gestern noch die Regierung in Kairo und sagte, dass Hosni Mubarak keineswegs ein Diktator wäre und er gar nicht wisse, was die Demonstranten eigentlich wollen.

Exklusiv-Interview mit NewsHour:
http://www.pbs.org/newshour/rundown/2011/01/exclusive-biden-discusses-unrest-in-egypt-keeping-us-competitive.html

Polizei läuft von demonstranten weg in ägypten- egypt police run away from people revolution 2011

siehe auch ASuR:
Auf der Strasse in Ägypten erschossen

Folgendes Video der AP zeigt am Anfang eine schockierende Szene. Jugendliche werfen Steine auf Polizisten, plötzlich fällt ein Schuss und einer der jungen Männer bricht auf der Strasse zusammen. Wurde er von einem Scharfschützen der Polizei getötet?

Ägypten von der Aussenwelt abgeschnitten

Ägypten scheint vom Internet nach aussen und nach innen abgeschnitten zu sein. Seit Freitagmorgen 00:34 Uhr sind ca. 88 Prozent der ägyptischen Seiten nicht mehr erreichbar. Vorher wurden einzelne „unliebsame“ Seiten wie Facebook und Twitter gesperrt, über die Demonstranten Infos ausgetauscht haben und was vorgeht berichteten. Jetzt ist das ganze Netz gesperrt. Der Polizeistaat versucht alles um den Massenprotest zu unterdrücken.