polskaweb: Moskau – Man hat ja eigentlich schon darauf gewartet. Lange schon hatte Batman an anderen Orten der Welt gebombt und nicht mehr in Russland, doch am Montag wurde dann auch wieder einmal die russische Hauptstadt Moskau Schauplatz eines Terror-Anschlages bei dem nach letzten Angaben fast 40 Menschen getötet worden sein sollen. Im russischen Fernsehen sieht man zur Zeit Vladimir Putin, einen haufen Experten sowie Präsident und Zar- Enkel Dmitri Medwedew erste Kommentare, Analysen oder auch Drohungen abgeben. Extra für die Medien mussten bereits mehr als 500mal Rettungsfahrzeuge in den letzten Stunden den Tatort und modernsten Flughafen Russlands mit Blaulicht und Sirenen anfahren und auch das erste Opfer des Anschlages wurde schon durch Amateuraufnahmen identifiziert, eine slowakische Schauspielerin wurde mit einem riesigen Pflaster auf der linken Gesichtshälfte in einen Rettungswagen geschoben. Ob alle weiteren 135 Verletzten des Terroranschlages auch Schauspieler waren, will zur Stunde noch keiner bestätigen. Der russische Inlandsgeheimdienst FSB soll nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax von einem möglichen Bombenanschlag auf Domodedowo bereits vor zwei Wochen erfahren haben. Dennoch heisst es jetzt, dass vor allen Dingen der Mangel an Sicherheitspersonal, den Terroristen das Morden auf dem Flughafen leicht gemacht habe……. Quelle und weiter