grenzwissenschaft-aktuell: Alien-Kontakte: Zahlreiche „neue“ Fälle in Deutschlands größter UFO-Datenbank
Lüdenscheid/ Deutschland – Die umfangreichste UFO-Datenbank im europäischen Internet, „UFO-Datenbank.de“, wurde jetzt um etwa 270 neue Einträge erweitert, in welchen die Zeugen von Kontakten mit außerirdischen Wesen berichteten. Während über die Authentizität der Aussagen sicherlich kontrovers diskutiert werden kann und wird, zeichnen sich die Einträge vor allem jedoch dadurch aus, dass in den frühesten Fällen, ab 1947, Kontaktberichte dieser Art weltweit nur wenig verbreitet waren. Es sei demnach eher unwahrscheinlich, so die Administratoren des Archivs, „dass Begegnungen, die in unterschiedlichen Ländern erfolgten, voneinander abgekupfert wurden“
Dennoch gleiche sich der Inhalt der Berichte häufig: „Zufällig begegnet eine Person einer anderen, meist humanoiden Person, die sich als Außerirdischer ausgibt. In weiteren Treffen erhalten die Zeugen dann Weisungen und Informationen, werden schließlich in ein gelandetes Objekt geführt und absolvieren einen Raumflug. Bei den an sie weitergegebenen Informationen handelt es sich oftmals um Warnungen vor der Atomkraft und Versuchen mit Bomben, in anderen Fällen wird auf eine drohende Kriegsgefahr hingewiesen. Die meisten dieser sogenannten ‚Kontaktler‘ bekommen zum Schluss der Besuche den Auftrag, eine Gruppe oder ähnliches zu bilden, und die Warnungen und Weisheiten der Außerirdischen zu verbreiten.“… mehr…