Ria Novosti:  Tunesien hat neue Regierung Drei Tage nach der Flucht von Präsident Zine el Abidine Ben Ali aus dem Land ist am Montag in Tunesien eine Übergangsregierung vorgestellt worden.


Kopp Verlag: Bürgerkrieg in Tunesien – Springt der Funke der Unruhen von Nordafrika auf Europa über?
Nach dem Umsturz in Tunesien gilt die einzige Sorge unserer Politiker und Medien offenkundig den Tunesien-Urlaubern. Man blendet dabei völlig aus, dass es zeitgleich auch in Algerien schwere Unruhen gibt. Und auch in Ägypten ist die Lage äußerst angespannt. Europäische Sicherheitsbehörden sind alarmiert. Denn die Unruhe kann jederzeit auf die junge arbeitslose islamische Bevölkerung in Europa übergreifen.
Quelle Text und mehr:  KV…


ASuR: Ben Ali Familie mit 1,5 Tonnen Gold geflüchtet
Laut französischen Geheimdienst ist die Family des gestürzten tunesischen Präsidenten Zine El Abidine Ben Ali mit 1,5 Tonnen Gold nach Saudi Arabien geflüchtet.Die Informationen die aus Tunis von französischen Offiziellen herausgesickert sind sagen, die von der Bevölkerung gehasste Frau des Präsidenten, Leila Trabelsi, soll zunächst zur tunesischen Zentralbank gefahren sein und hat die Herausgabe des Goldes verlangt. Der Gouverneur der Bank weigerte sich aber. Frau Ben Ali rief dann ihren Mann an, der zuerst auch nein sagte, aber schliesslich nachgab. Das Gold wurde zum Flughafen transportiert und in die Maschine verladen, mit der die Familie des Präsidenten zuerst nach Dubai flog, bevor sie in Jeddah Saudi Arabien ankam. Insgesamt sollen es 1,5 Tonnen Gold im Wert von 45 Millionen Euro sein.

 

Ben Ali selber glaubte nicht an so einen schnellen Sturz. Der Beweis dafür soll laut Regierungskreisen in Paris die Aufzeichnung einer Ansprache sein, die aber nicht mehr gesendet wurde. Er wollte das Land nicht freiwillig verlassen, sondern erst wenn er offiziell des Amtes enthoben wird. Aber die tunesische Armee und der Stabschef, welche sich weigerten auf die Bevölkerung zu schiessen, sollen die Hauptrolle bei der Entfernung von Ben Ali gespielt haben……

Quelle Text und Hier weiterlesen:
Alles Schall und Rauch: Ben Ali Familie mit 1,5 Tonnen Gold geflüchtet


SM: Gaddafi der Nächste ?
Wegen der Revolution in Tunesien bekommt es Libyens Muammar al-Gaddafi mit der Angst zu tun und fürchtet, dass ihn selbst bald das gleiche Schicksal wie Tunesiens Ex – Präsident Ben Ali ereilt.


irib: Arabische Diktatoren fürchten um Macht: Tunis – Nach dem Sturz des tunesischen Diktators Ben Ali beschäftigt sich die arabische Welt mit der Frage, welcher mittelöstliche Alleinherrscher von seinem Volk als Nächster in die Wüste gejagt wird.
Die Auswirkungen der „Jasminrevolution“ in dem nordafrikanischen Mittelmeerstaat könnten weit reichend sein, meinen Nahostexperten.
Mehr als vier Jahrzehnte hätten die Menschen auf eine erfolgreiche Straßenrevolution, auf den Sturz eines sunnitischen Diktators vom Schlage Ben Alis gewartet, glaubt der in Michigan (USA) lehrende Historiker Juan Cole und betont: „Es wäre keinesfalls erstaunlich, wenn sich jetzt auch Ägypter, Syrer, Jordanier und Algerier der tunesischen Revolutionstechniken bedienen würden.“
Quelle Text: german.irib.ir/ arabische-diktatoren-fuerchten-um-macht


radio utopie: Jemen: Freies Tunis, Sanaa grüsst dich tausend Mal

“Liberty’s Tunisia, Sanaa salutes you a thousand times”

Im Jemen kam es am Sonntag, den 16.Januar 2011 zu spontanen Demonstrationen der Solidarität mit dem tunesischen Volk.
Tausende Studenten versammelten sich auf dem Universitätsgelände der Sanaa University in der Hauptstadt und zogen durch die Strassen zu der tunesischen Botschaft. Weiterlesen »