ASuR: Stuxnet wurde von Israel mit US-Hilfe entwickelt

Amerikanische und israelische Geheim- dienste haben zusammengearbeitet, um den zerstörerischen Computerwurm zu entwickeln, der die iranischen Nuklearanlagen sabotiert hat. Die New York Times zitiert Militär- und Geheim- dienstexperten die sagen, Israel testete die Wirkung des Stuxnet Computervirus an ihrer eigenen Atom- anlage, bevor dieser auf den Iran losgelassen wurde und angeblich Einfünftel der iranischen Zentrifugen stilllegte.
Der Test fand in der israelischen Atomanlage in Dimona in der Wüste Negev statt, wo die israelischen Atombomben gebaut werden. Experten und Offizielle haben der Times erzählt, die Entwicklung von Stuxnet war ein amerikanisch-israelisches Projekt, mit der Hilfe von Grossbritannien und Deutschland.
Israel ist das einzige Land im Nahen Osten, das tatsächlich Atombomben schon seit Jahrzehnten besitzt, keine UNO-Inspektoren zulässt und den Atomsperrvertrag nicht unterzeichnet. Wie heuchlerisch und doppel- züngig ist dann die Forderung des Westens, der Iran darf kein eigegens Atomprogramm haben, obwohl sie die Regeln einhalten und UNO-Inspektionen zulassen?…..

Der Iran wird die abgeschossenen Drohnen zeigen

Zu dem versteckten Krieg der gegen den Iran läuft passt noch diese Meldung:

Der Iran wird die beiden Drohnen der US-Navy die abgeschossen wurden als Beweis öffentlich ausstellen, wie ein oberster iranischer Kommandeur am Samstag sagte.

Die Flugzeuge die abgeschossen wurden sind die modernsten Drohnen der US-Navy und haben eine grosse Reichweite,” sagte Ali Fadavi, der Kommandant der Marine der iranischen Revolutionsgarden.

Am 2. Januar hat der Chef der Luftwaffe der Garden berichtet, sie hätten zwei „westliche Spionagedrohnen“ abgeschossen.

Diese Flugzeuge sind in unserem Besitz und werden zu gegebener Zeit der Öffentlichkeit präsentiert,“ sagte Fadavi, in dem er damit die Berichte westlicher Medien zurückwies, Washington hätte den Abschuss durch iranische Streitkräfte geleugnet……