Kopp Verlag: Ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland fordert Ende der Besatzungspolitik in Gaza
Der ehemalige Botschafter Israels in Deutschland, Avi Primor, kritisiert im Exklusiv-Interview mit Kopp Online die Politik seines Landes gegenüber den Palästinensern und das Vorgehen Israels im Gazastreifen. Konvois und Besuche zu unterbinden sei ein Fehler und höchst überflüssig. Das habe er schon immer gesagt, jetzt würden es langsam auch die Offiziellen in Tel Aviv einsehen. Es gäbe zum Ausgleich mit den Palästinensern und zu einem eigenen Staat der Palästinenser keine Alternative, da sich aufgrund der Bevölkerungsentwicklung der arabischen Einwohner aus dem jüdischen Staat Israel demographisch sonst mittelfristig ein arabischer Staat entwickeln würde.
Quelle: http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=263