Ria Novosti: Sechs Forschungsreaktoren an der Wolga vorübergehend gedrosselt
Die sechs Meiler im Forschungsinstitut für Atomreaktoren Dimitrowgrad (Gebiet Uljanowsk an der Wolga) sind wegen möglicher Probleme mit der Stromversorgung vorübergehend gedrosselt worden.
Das teilte eine Sprecherin des Forschungsinstituts am Montag mit. Am selben Tag wurde im Gebiet Uljanowsk wegen heftiger Schneefälle Notstand ausgerufen. Mehrere Hochspannungsleitungen sind vereist, es besteht die Gefahr, dass die Kabel unter der Last von Eis und Schnee reißen. „In den vergangenen zwei Tagen war der Strom im Gebiet Uljanowsk bereits zweimal ausgefallen. Deshalb beschloss die Leitung des Instituts, die Reaktoren jetzt schon herunterzufahren, um einer eventuellen Havarie vorzubeugen“, sagte die Sprecherin….