DEUTSCHE MAHNWORTE

Sei Deutsch:
Sei wahr – Sei zuverlässig – Sei stolz –
Sei stark – Sei furchtlos – Sei beherrscht –
Sei bewußt Deines Blutes –
Sei Hilfe dem Edlen – Sei Vernichtung dem Bösen –
Sei herzeigen dem Volke – Sei Feind seinen Feinden
Mathilde Ludendorff


„Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben, an Deines Volkes Auferstehn. Laß niemals Dir den Glauben rauben, trotz allem, allem was geschehn. Und handeln sollst Du so, als hinge von Dir und Deinem Tun allein das Schicksal ab der deutschen Dinge, und die Verantwortung wär Dein.“

Johann Gottlieb Fichte, 1804 (Albert Matthäi)


„Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird,
dann verkommt alles Bestehende auf der Erde,
denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!“

(Friedrich von Schiller 1759 – 1805)


Gedanken zur Wintersonnenwende


Am ersten Weihnachtsfeiertag
erscheinen sie mit einem Schlag.
Es kehren heim die treuen Krieger
zum Lichtfest als die wahren Sieger.

Einmal im Jahr, in der heiligen Nacht,
Verlassen die toten Soldaten die Wacht,
Die sie für Deutschlands Zukunft stehn,
Und kommen nach Haus, nach Art und Ordnung zu sehn.

Schweigend treten sie ein in den festlichen Raum –
Den Tritt der genagelten Stiefel – man hört ihn kaum –
Sie stellen sich still zu Vater und Mutter und Kind;
Aber sie spüren, daß sie erwartete Gäste sind:

Es steht für sie ein Stuhl am gedeckten Tisch,
Es glüht für sie im Glase dunkel der Wein,
Und in die Weihnachtslieder, gläubig und frisch
Stimmen sie fröhlichen Herzens mit ein.

Hinter dem Bild mit dem Stahlhelm dort an der Wand
Steckt ein Tannenreisig mit silbernem Stern.
Es duftet nach Tannen und Apfel und Mandelkern
Und es ist alles wie sonst – und der Tod ist so fern –
Wenn dann die Kerzen am Lichterbaum zu Ende gebrannt,
Legt der tote Soldat die erdverkrustete Hand

Jedem der Kinder leise aufs junge Haupt:
„Wir starben für euch, weil wir an Deutschland geglaubt.“
Einmal im Jahr, nach der heiligen Nacht,
Beziehen die toten Soldaten wieder die ewige Wacht.
………………………………………………

„Er erklärte mir noch, dass man mit speziellen U-Boten und Flugscheiben Menschen und Material erst in die Übungsstützpunkte brachte, um sie von dort in die neue Heimat ins Innere der Erde zu bringen. Er machte dann die Bemerkung, wonach der Krieg schon viel früher beendet worden wäre, aber man brauchte noch Zeit, um alles, was nötig war, ins neue Deutschland zu bringen. Er sagte, dass all die tausende Menschen, die laut unseren Geschichtsbücher umsonst gestorben waren, gar nicht umsonst gestorben sind. Denn ohne sie hätte es vielleicht nicht gereicht, ein neues Deutschland, was seiner zukünftigen Bestimmung folgt, zu errichten.

Im Inneren werden diese tausende von Toten als Retter der neuen Welt geehrt!“

Jan van Helsing, GEHEIM GESELLSCHAFTEN 3 – Krieg der Freimaurer, S. 338

Quelle Text: U.com DEUTSCHE MAHNWORTE