polskaweb: Schicksalhafter Morgen für polnische Währung
Warschau – Wir wissen schon, dass ein eilender amerikanischer Flugzeugträger, z.B. Richtung Korea, sich in erster Linie für die zahlreichen mit der US- Politik verbrüderten Spekulanten an der Wallstreet bewegt. Wir wissen aber auch, dass Situationen wie zuletzt in Griechenland oder aktuell in Irland, Portugal und Ungarn nach dem Transfer von Geldern aus den Rentenkassen, ein Werk von ebensolchen Gaunern ist, die wiederum mit denselben New Yorker Spekulanten und ihren Gehilfen vom IWF gewisse Unsicherheiten fördern, um hieraus kurzfristig groß abzusahnen oder sogar langfristig gigantische Summen einzufahren. Unter all dem künstlich geschaffenen Trouble leiden in der Regel stets verschiedenste nationale Währungen, wie am Freitag Morgen nun auch mal wieder der polnische Zloty. Der Euro- Wechselkurs ging plötzlich gegen 10.30 steil nach oben und durchbrach die psychologische Grenze von 4 Zloty. Innerhalb einer halben Stunde verlor die polnische Währung so fast 1,5 % gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung und dem Schweizer Franken. Während Anleger durch die zunehmende Unsicherheit auf den Weltmärkten nervös werden und aus Risiken fliehen, kann dies der kleine Häuslebauer in Polen nicht und muss so mit seinem Fremdwährungskredit erneut um seine Existenz fürchten…….

Quelle und weiter:  polskaweb.eu/polnische-zloty