Polskaweb: Polnisches Wunder jüdische Erfindung

Warschau – Wir wissen schon dass es Journalisten des Axel Springer Verlages auftragsgemäß mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, was natürlich auch in Polen bereits die Runde gemacht hat. Dies aber nicht nur weil das Berliner Verlagshaus mit den Titeln „Dziennik“ und „Fakt“ auch im Nachbarland vertreten ist, sondern vor allen Dingen deshalb, weil man sich regelmäßig und grenzüberschreitend zu Themen wie Terror, Wahlen und Politik untereinander abspricht. Fast zeitgleich mit Editoren der Tageszeitung „Die Welt“ veröffentlichte am Freitag Vormittag die „Gazeta Wyborcza“ einen Artikel über das (angebliche) „Polnische Wunder“, wobei sich letztere inhaltlich auf die Aussagen der Deutschen Kollegen bezieht. Und wie dick hier kurz vor den Kommunalwahlen in Polen aufgetragen, gelogen und im Sinne von Tusk und Co. gar erfunden wird, wollen wir Ihnen mal an einigen Beispielen deutlich machen. Es ist eigentlich alles wie bei der Nobelpreisvergabe oder gar Misswahlen. Die Veranstalter sind Juden, die Juroren, die Journalisten und natürlich einige Kandidaten auch, somit werden es mit Sicherheit auch solche sein, die hier gewinnen werden. Es lebe die Demokratie ..

Quelle und weiter: http://polskaweb.eu/springer-verlag-luegt-nach-polen-rueber-98753532.html