seite3.ch: Die Deutsche Terrorpropaganda!
Der Deutsche Bundes-Innenminister Thomas de Maizière schürt Panik mit konkreten Terroranschlägen und mit konkreten Todesopferanzahl (wie Mumbai), weiss aber nicht genau, wo die Anschläge stattfinden werden. Dafür von wem: Von Al-Kaida-Terroristen. Aha. Darum werden auch Frauen und Kinder am Flughafen und Bahnhöfen kontrolliert. Für wie dumm hält die Bundesregierung die eigene Bevölkerung?

Es sind die Tage, an denen die „Bild“-Zeitung in die Kiste mit den besonders grossen Buchstaben greift. „Terror!“ hier, „Terror!“ da. Der Terror lauert überall. Aber nicht irgendein Terror, sondern so einer wie in „Mumbai“. Dafür gibt’s konkrete Hinweise, sagt der Deutsche Bundes-Innenminister Thomas de Maizière. So konkret, dass man keine Ahnung hat, wo der Terror zuschlagen wird. Er könnte in jener herrenlosen Laptop-Tasche sein, die es sogar ins „10 vor 10“ schaffte. Lassen Sie sich nicht einschüchtern von der manipulierten Angstmache. Denn es geht nicht um Terroristen zu bekämpfen, sondern die eigenen Bürger wieder darauf zu konditionieren, dass der Staat die Kontrolle über sie hat. Im Namen der Sicherheit. Lassen Sie sich nicht gefallen, dass man Sie wie einen Terroristen behandelt – wehren Sie sich gegen die Schikanen. Selbst, wenn Sie tatsächlich das Märchen vom Al-Kaida-Selbstmordattentäter glauben, sollte es Ihnen doch merkwürdig vorkommen, dass man Sie für einen Terroristen hält. Offensichtlich haben diejenigen, die sich um unsere Sicherheit sorgen sollten, keine Ahnung, nach wem sie suchen. Trotzdem weiss der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Matthias Seeger, wie gross die Bedrohungslage ist: „Auf einer Skala von eins – keine Gefahr – bis zehn – akute Anschlagsgefahr – liegen wir im Moment bei 9,0.“ Und er weiss auch, dass der Anschlag die Dimensionen vom „Mumbai“-Attentat erreichen soll. Nur wo er stattfinden wird, wissen Sie nicht: An Bahnhöfen, Flughäfen höchstwahrscheinlich. Aber auch Weihnachtsmärkte könnten betroffen sein. Seeger sagt in der „Bild“ sogar offen, wieviel Mann er wo einsetzen wird.

Die Deutsche Terrorfahndung hält sich fürs besonders clever und verrät in Grossbuchstaben, was sie gegen die Terroristen unternehmen will. Damit sind sie den Terroristen immer einen Schritt voraus, solange diese nicht auf die Idee kommen, Zeitung zu lesen. Dann ist der grosse Sicherheitsplan der Deutschen im Eimer. Aber wie gesagt, es gibt in Wahrheit keine. Zumindest nicht von Terroristen, sondern höchstens vom eigenen Staat.
Quelle und weiter:  seite3.ch/Die+Deutsche+Terrorpropaganda


19.11. 13:02 Radio Utopie:  Kleiner Terror-Test für Demokratie-Attrappen
Nach dem vorgestern die Republik nach Hinweisen von “ausländischen Partnern” an Innenminister Thomas de Maiziere durch dessen “Terrorwarnung” geblufft und gestern durch die Story einer angeblichen “Paketbombe” aus Namibia auf dem Weg nach München aufgescheucht wurde, heisst es heute in den Nachrichten der Nachrichtendienste aus Deutschland, Namibia und den USA, hui, sorry – alles nur ein Test. Just wanted to know, if you pay attention (and your damn data to us).
Die ganze Farce der Meldungen von Presse- und Politik-Attrappen in Zeitlupe. Weiterlesen »

oder hier: BJ:  Bombe war Attrappe
Vermeintliche Bombe in Namibia war Attrappe. Bei dem verdächtigen Gepäckstück hat es sich um ein Testgerät gehandelt, dass von Regierungen und auch Sicherheitsbehörden benutzt wird, um Sicherheitsmaßnahmen zu prüfen.

Bzw. hier: Terrorparanoia in Deutschland!

seite3ch: Deutschland steht kurz vor einem unsichtbaren Angriff unbekannter Terroristen, die überall sein könnten, auch unter Ihrem Sofa. Die Terrorpanik ist damit bei unserem Nachbarn angekommen. Natürlich wird auch diese Angst nur dazu benützt, die eigenen Bürger noch mehr zu überwachen. Dennoch muss man sich vor Augen halten, dass unser Nachbarland seit Jahren im Krieg ist und im Hindukush unschuldige Leute umbringt.