Alpenparlament.tv: Der BORMIA-Effekt – Michael Vogt im Gespräch mit dem Wasserforscher und Entwickler Nadeen K. Althoff über die Herstellung und Bedeutung von vitalisiertem Wasser

Der «Bormia-Effekt», Bio-Quellwassergenerator – ein neues Lebensmittelverfahren. Wasser, Lebensmittel Nr. 1, ist die wichtigste Basis für unsere Grundgesundheit d. h. für einen ungestörten Stoffwechsel. Leidet die Lebendigkeit unseres Trinkwassers durch unsachgemäße Behandlung, vermindert dies direkt die Stoffwechselfunktionen im menschlichen Körper. Die Folge sind Stoffwechselerkrankungen, die heute bereits ca. 80% unserer Krankheiten ausmachen.Wie das Wasser so sind auch die Früchte der Erde, unsere DNS und alles Lebendige nach der natürlichen Formel des «Goldenen Schnittes» aufgebaut. Der dynamische Ausdruck dieser Formel ist der «Wirbel». Das Hauptprinzip im menschlichen Stoffwechsel ist ebenfalls die Wirbelbewegung. Naturbelassene Lebensmittel werden Dank ihrer eigenen Wirbelkräfte und unter Vermittlung der Wirbelkräfte des Wassers bzw. des Blutes im menschlichen Organismus verstoffwechselt. So dient die Lebendigkeit der Lebensmittel direkt dem Erhalt der Vitalität und Immunkraft des Menschen.

Der Bormia Wasserwirbler gibt unserem Trinkwasser seine harmonische Wirbeldynamik zurück! Er ist eine einfach montierbare «Enddüse» für die Wasserleitung. Das Verfahren der Bormia-Wasserverwirbelung ist eine «technische Kopie» des links- und rechtswirbeligen Blutflusses im menschlichen Körper (harmonische Zusammenarbeit beider Bewegungsrichtungen – d. h. der männlichen und der weiblichen). Menschliches Blut und auch Quellwasser sind lebendig kolloidal und harmonisch wirbelnd. Unser Trinkwasser wird durch die Verwirbelung ebenfalls lebendig’kolloidal, harmonisch und sehr weich.

Weitere Infos: www.bormia.de

Weiterlesen. beim AP..