ASuR:  Wärend tagelanger wüntender Proteste der Anwohner einer Müllkippe in Terzigno nahe Neapel setzen die Demonstranten Fahrzeuge in Brand, zündeten italienische Flaggen an und schmissen Steine und Feuerwerkskörper gegen Polizisten. Grund für ihren Ärger sind neben dem Gestank und dem schlechten Zustand der örtlichen Müllkippe, Pläne im Nationalpark Vesuv eine weitere Deponie zu eröffnen. Das folgende Video zeigt Zustände wie im Krieg.

Seit Jahren versinkt Neapel unter Abfallberge und weder die lokalen Behörden noch die Regierung Berlusconi hat dieses stinkende Problem im Griff … und das in einem EU-Land. Die EU hat Italien deswegen mit Strafen gedroht, sollten der Müll nicht bald aus den Strassen verschwinden. Die jüngsten gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern und der Polizei zeigten, dass die Italien nicht die geeigneten Massnahmen zur Beendigung der Missstände ergriffen habe, sagte EU-Umweltkommissar Janez Potocnik am Samstag.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Chaotische Zustände in Italien wie im Krieg