ASuR: Vor einigen Tagen ging die Meldung mit grossen Schlagzeilen durch die weltweite Medienlandschaft, Bin Laden würde sich im Nordwesten von Pakistan aufhalten und pakistanische Zivilisten und der Geheimdienst ISI würden den „Terrorfürsten“ schützen. Alle Medien haben das gebracht. Hören die mit ihrer unverschämten Lügerei nie auf? Jeder der informiert ist weiss, immer wenn Bin Laden oder Al-Kaida in einer Meldung steht, dann ist es ein Fake, denn diese Herrschaften gibt es gar nicht, sind erfundene Hirngespinste.

Genau so könnte man eine Meldung bringen:
Der Weihnachtsmann hat sich vom Nordpol gemeldet und gesagt, sein Rentierschlitten ist voller Geschenke und er kommt bald.
So etwas glauben nicht mal mehr Kleinkinder, aber wir werden von den Medien wie Babys behandelt und sollen die Märchen die in regelmässigen Abständen über Bin Laden gebracht werden glauben.

Als Quelle für diese Behauptung wird CNN zitiert, die wiederum einen „NATO-Vertreter“ zitieren, ohne einen Namen oder Rang zu nennen. Es werden auch keine Beweise oder Indizien vorgelegt, um diese Behauptung über seinen Aufenthaltsort zu belegen. Die meinen auch wir sind blöd, denn wenn sie den Ort wirklich wüssten, dann hätten sie ihn doch schon längst geschnappt, ist doch logisch.

Und die Leute die sich angeblich um das Wohl von Bin Laden kümmern, ihn mit Wohnung, Essen, Kleidung und Medikamenten völlig selbstlos versorgen, sind in den 9 Jahren nicht der Versuchung erlegen, ihn für ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar zu verraten? Lächerlich. So viel Geld kann niemand widerstehen und er wäre schon längst ausgeliefert worden.

Wieder einmal betätigen sich die sogenannten Qualitätsmedien als reine Verbreiter von Propaganda, die so durchsichtig ist, mit dem Ziel, das Phantom Bin Laden als „Bösewicht“ im Bewusstsein aufrechtzuerhalten, der schon seit 9 Jahren tot ist, um den katastrophal verlaufenden Krieg in Afghanistan und eine Ausweitung des Krieges auf Pakistan rechtfertigen zu können.

Wie glaubwürdig und seriös ist so eine Berichterstattung, die ohne Überprüfung von den Medien wie Papageien nachgeplappert und als Kröte geschluckt wird? Jeder der eine Ahnung hat weiss, Bin Laden ist schon lange tot und alle Meldungen über ihn und erst recht von ihm sind Fälschungen.

Dann zeigt die Vergangenheit an Hand der völlig einseitigen Berichterstattung dieses angeblichen Nachrichtensenders, CNN wird direkt vom Pentagram kontrolliert, gehört zur Propagandabteilung des US-Militärs, wird mit Millionen für Desinformation bezahlt und alles was über den „Krieg gegen den Terror“ von dort kommt ist Bullshit!!!

CNN ist die Abkürzung für Corrupt News Network.

Und dann zitiert der Sender als Quelle für diese Behauptung einen namenlosen NATO-Vertreter. Warum? Was hat er zu verbergen? Warum steht die NATO nicht mit einer echten Person hinter dieser Meldung. Ich sag euch warum, weil es diesen gar nicht gibt, weil die ganze Story frei erfunden und eine Lüge ist.

Ich kann auch Meldungen erfinden, ist ganz einfach, so wie diese:

Ein ranghoher Vertreter der US-Marshalls hat bestätigt, Osama Bin Laden untersteht dem Zeugenschutzprogramm und lebt mit allem Komfort mit neuer Identität in einem Haus der US-Regierung in Washington DC schon seit 9 Jahren. Diese Massnahme erfolgte auf direkten Befehl von Präsident George W. Bush, denn die Familien Bin Laden und Bush unterhalten schon seit Jahrzehnten enge Geschäftsbeziehungen in gemeinsamen Firmen.

Diese erfundene Meldung hat mehr Wahrheitsgehalt als das was uns die Medien jetzt wieder erzählen, denn die Geschäftsbeziehung gibt es wirklich und nach dem 11. September hat Bin Laden seine ganze Familie mit einem Jet aus Amerika fliegen lassen, mit ausdrücklicher Genehmigung von Bush, obwohl es ein totales Flugverbot gab. So viel zur Behauptung, Osama stecke hinter 9/11.

Und was sagt die pakistanische Regierung dazu?

Der pakistanische Botschafter in Washington, Husain Haqqani, hat die Behauptung und Unterstellung, Osama Bin Laden würde sich in Pakistan aufhalten und dort vom Geheimdienst beschützt, als völlig absurd und idiotisch bezeichnet.

Jeder der denkt, Pakistan oder irgendein anderer Staat hat ein Interesse Bin Laden zu schützen, der nur Unglück der Welt gebracht hat, raucht Zeug das er nicht rauchen sollte,

sagt er.

Botschafter Haqqani sagte, die NATO versucht nur die Aufmerksamkeit von ihrem totalen Versagen im Krieg in Afghanistan abzulenken.

Sie sagen so etwas, damit niemand ihnen Fragen über ihre schwache Leistung in Afghanistan stellt.

Aber, wenn es wirklich eine ernsthaft Aussage wäre, dann würden sie es nicht anonym und versteckt sagen, sondern in der Öffentlichkeit.

Da hat der Botschafter recht. Warum keine offizielle Verlautbarung vor der gesamten Presse? Warum nur heimlich exklusive an CNN? Weil diese Meldung gar nicht stimmt und nur einen Zweck erfüllt, die Bevölkerung in Amerika und Europa wieder aufzuschrecken und daran zu erinnern, es gibt da einen „bösen Feind“ den wird jagen müssen, aber uns immer seit 9 Jahren gerade so entwischt, deshalb führen wir Krieg in Afghanistan und auch in Pakistan und wer weiss wo noch in Zukunft.

Dann weiss doch jedes Land spätestens seit der Bush-Doktrin und den Überfall auf Afghanistan, wer Osama Bin Laden beherbergt, wird mit einem amerikanischen Bombenteppich und einer Invasion bestraft. Wer wird so lebensmüde sein und den Meistgesuchten verstecken? Aber es gibt ihn ja gar nicht, sondern nur als imaginäre Figur, wie den „bösen Mann“ oder Knecht Ruprecht, mit dem Kinder erschreckt werden wenn sie nicht folgen.

Das „Versteck“ von Bin Laden wird von den USA immer in das Land gelegt, welches die US- und NATO-Truppen als nächstes bombardieren und erobern wollen. Deshalb auch jetzt diese Propaganda gegen Pakistan. Das Pentagon will unbedingt den Krieg ausweiten und einen Grund haben, die Atomraketen den Pakistanis wegnehmen zu können, damit sie offizielle nicht in die Hände der nicht existenten Al-Kaida und Osama Bin Laden fallen.

Wie ausgewogen und seriös die Medien berichten sieht man daran, die Gegendarstellung des pakistanischen Botschafters zu der Behauptung wurde natürlich nicht gebracht. Deshalb, die Lügenmedien kann man vergessen und Journalisten sind bezahlte Schreiberlinge die berichten was ihnen befohlen wird. Wie man seine Zeit noch damit verschwenden kann, die Nachrichten der Zeitungen und der TV-Sender zu konsumieren, ist mir ein völliges Rätsel.

Verwandte Artikel:
Bin Laden ist schon lange tot
Al-Kaida gibt es gar nicht

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Behauptungen über Bin Laden sind Lügen