politaia.org: Die Zeit ist reif für eine neue Energiequelle – Theo Almeida Murphy

Theo Almeida Murphy
Ph.D Physics

Liebe Freunde,

die Zeit ist reif für eine Energiequelle, die die Grundlage des materiellen Kosmos darstellt. Der Ursprung dieser Energiequelle ist Wasserstoff.

Energie, Wärme und Licht, werden bei einer katalytischen Reaktion mit Wasserstoff freigegeben. Der Prozess dieser Reaktion kann mit einfachen theoretischen Mitteln berechnet werden. Es stellt sich heraus, dass bei dieser Reaktion, ein Wasserstoff-Atom entsteht, das kleiner ist, als das bekannte Wasserstoff-Atom in seinen Grundzustand. Dieses Atom wird Hydrino genannt.
Zum Beispiel, die Katalyse von einem Wasserstoff-Atom im Grundzustand (Energie 13.6 eV, Quantenzahl n=1) zum nächsten unteren Grundzustand (den soll’s nicht geben) setzt 40.8 eV frei und der Radius des neuen Wasserstoff-Atom reduziert sich auf die Hälfte (n=1/2).
Dieses Phänomen wird in der Klassischen- und Quanten-Physik ignoriert. Herr Randell Mills hat die neue Theorie aufgestellt und arbeitet an verschiedenen Energie-Generatoren. Es lassen sich zusätzlich neue chemische Produkte herstellen. Auch neuartige Plasma-Licht-Quellen, die 1000-mal weniger Energie benötigen, basieren auf das neue Prinzip.

Herr Arie DeGeus hat ebenso eine ähnliche Theorie aufgestellt. Dort sind auch Hydrinos zu finden. In seinem Fall ist Transmutation ohne Radioaktivität möglich. Ebenso wird hier Wärme und Licht gewonnen. Es gibt kein radioaktives Endprodukt.

Andrea Rossi und der emeritierte Physiker Sergio Focardi haben einen Kleinreaktor gebaut, der mit Nickel und Wasserstoff überschüssige Wärme mittels eines exothermen Fusionsprozesses erzeugt. In einer Pressekonferenz am 14. Januar 2011 wurde der Reaktor vor laufenden Kameras gezeigt.

Die oben genannten Erfindungen basieren auf Wasserstoff, der überall zu finden ist, sowohl hier auf Erde wie im Weltall. Der Ursprung des Wasserstoffes hier auf der Erde ist dann das Wasser. Er wird z.B. mit Hilfe der Elektrolyse gewonnen. Die dort eingesetzte elektrische Start-Energie wird um mehr als das 1000 fache in den Generatoren übertroffen.
Somit lässt sich die Versorgung der Menschheit mit Wärme, Licht und Elektrizität leicht bewerkstelligen. Diese Gedanken könnten wir mit dem Begriff “kalte Fusion” zusammenfassen. Dieses Phänomen wurde in der Wissenschaft seit 1987 verpönt. Mutige Wissenschaftler haben seit der Entdeckung von Fleischman und Pons weiter experimentiert. Jetzt wissen wir was dahinter steckt!

Diese Informationen bitte an alle von Euch bekannten Freunde, Wissenschaftler, Politiker, Investoren, etc weiterleiten.

Es ist an der Zeit diese Informationen zu verbreiten.

Schöne Grüße,
Theo Almeida Murphy
Physiker

Quelle und weiter:
http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/technologie/die-zeit-ist-reif-fur-eine-neue-energiequelle-theo-almeida-murphy/

About these ads