Hilfeaufruf….Nachtrag:

per Mail von BMN: Zwischenbescheid und Stand der Dinge!

09.12.2010 – 12:30 bis 13:15
8 schwerbewaffnete Polizisten verschafften sich Zugang zu den Räumlichkeiten der Fam. H, wo sich auch Jörg aufhielt, auf Grund eines NICHT richterlich unterschriebenen Durchsuchungsbeschlusses. Angeblich wegen unerlaubtem Waffen- und Munitionsbesitz, bestätigt laut Zeugenaussage eines Herrn Maretzke, dessen Namen der Beklagten Fam. H. unbekannt ist.

Laut dem anwesenden Herrn L. wurde jedoch nicht wirklich lange nach Waffen/Munition gesucht, sonder recht schnell der anwesende Jörg Erdmannsky ohne mitgeführten Haftbefehl aufs brutalste verhaftet und in das Dienstfahrzeug verfrachtet. Sein Handy wurde beschlagnahmt..

Das Amtsgericht Memmingen bestätigte der Fam. H. per Schreiben vom 10.12.2010, das Jörg sich in der Ermittlungssache wegen Beleidigung u.a. (gemäß Haftbefehl vom 30.11.2010)in der Justizanstalt Memmingen befindet.
Eine Frau Fritsch ist lt. Aussage Herrn L wohl die zuständige Staatsanwältin in Jörgs Fall.
Am Morgen nach seiner Verhaftung hat Jörg seine Mutter telefonisch informiert (dürfen) Das war das letzte was man von Jörg zu hören bekam. Selbst seine Mutter bekommt keinerlei Auskünfte und Besucheranträge blieben bislang unbeantwortet.
Wir hatten sehr auf die Solidarität aller Mitstreiter gehofft um Jörg noch vor dem Weihnachtsfest rechtliche Hilfestellung zu leisten. Es ist alles vorbereitet worden…..
Per Dato haben wir jedoch lediglich 1/4 der dazu erforderlichen Gelder und hoffen das wir wenigstens zwischen den Jahren soweit aufgestellt sind um Jörg endlich helfen zu können.
Wer sich finanziell noch daran beteiligen kann und will, der schreibe bitte an J.E-Hilfe@on-line24.com
um die Kontodaten abzurufen.
Gott schütze unseren Jörg und Euch Alle
BMN

12.12.10 Weiterleitung Internet:   soeben erhalten – es brodelt und zwar heftig

Hallo Stefan, ich bin mir nicht ganz sicher ob das mit dem Sprengstoff dein Ernst ist. Du weißt, daß wir immer noch versuchen den Umbruch, der mit Sicherheit kommen wird und der auch sehr schnell vollzogen werden kann, die Zeichen dafür sind charakteristisch ohne jegliche Gewalt, erreichen möchten.
Es gibt allerdings auch Gruppierungen die sich an das Alte Testament halten und das im wahrsten Sinne des Wortes, die bevorzugen Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Wir haben aufgrund der illegalen Inhaftierung von Jörg Erdmansky sofort eine Krisensitzung einberufen. Diese hat zwei volle Tage in Anspruch genommen und leider mußten wir feststellen, daß immer mehr Autonome, die sich selber als Deutsche Bürgerwehr, Faust der Gewalt oder Recht zur Gewalt outen, nicht mehr stillhalten wollen und die der Meinung sind sofort zurückschlagen zu müßen.

Ich selber und einige meiner Kollegen in der juristischen Kommission im Zentralrat Europäischer Bürger hatten all unsere Überredungskünste aufwenden müssen und konnten so einen sofortigen Akt der Gewalt verhindern…..

Quelle und komplett : es brodelt und zwar heftig 12.12.2010


*** GEWALT IST ABER KEINE LÖSUNG ***


Siehe auch:  Die Wut steigt

Noch ist London nicht Athen. Ein paar Studentenproteste, die in Krawalle ausarteten, heben Big Ben und die britische Hauptstadt nicht aus den Fugen. Gemessen an den Unruhen der Thatcher-Jahre, nehmen sich die Zusammenstösse dieser Woche vor dem britischen Parlament bescheiden aus. Aber ein Warnzeichen, für die Regierung und fürs ganze Establishment sind sie trotzdem gewesen.

About these ads